Wie wir das Leben auf der Erde retten können

Buchtipp: Der globale Green New Deal

Warum die fossil befeuerte Zivilisation um 2028 kollabiert – und ein kühner ökonomischer Plan das Leben auf der Erde retten kann von Jeremy Rifkin

Jeremy-Rifkin-1251x630 Wie wir das Leben auf der Erde retten können

Der Bestsellautor Jeremy Rifkin hat ein hat ein sicheres Gespür für die Themen der Zeit. Er ist der Mann für die großen Zukunftsbilder. “Das Ende der Arbeit und ihre Zukunft“, “Die empathische Zivilisation“, “Die dritte industrielle Revolution“, “Die Null-Grenzkosten-Gesellschaft“, so seine Bestseller. Und nun der “Green New Deal“. Darin beschreibt der Autor, wie grüne Geldanlage mithelfen, den Klimawandel zu bekämpfen.

Wendepunkt in der Menschheitsgeschichte?

Natürlich wird bei ihm der Green New Deal zum Wendepunkt in der Menschheitsgeschichte, zum Aufbruch in eine nicht-fossile Form des Wirtschaftens. So lag der Anteil erneuerbarer Energien weltweit 2017 nur bei drei Prozent. Jeremy Rifkin pocht auf die Wachstumsrate – die sei entscheidend. Er prophezeit, dass in den nächsten Jahren Solar- und Windstrom viel preiswerter werden als die Energie aus fossilen Trägern. Und das bedeutet das Ende des fossilen Energiesektors – und eine große Disruption. Bei einem Anteil von 14 Prozent der erneuerbaren an allen Energiequellen sei ein Kipppunkt erreicht. Den Zusammenbruch einer Wirtschaft, die auf der fossilen Energie beruhe, betreibe dann der Markt.

Die Zeit drängt

Uns bleiben zwölf Jahre, um unsere Gesellschaft neu zu gestalten. Wenn wir die Chancen verpassen, stehen wir vor einem Klimawandel, der nicht mehr zu kontrollieren sei. Doch der Ökonom Rifkin bleibt optimistisch, denn die Instrumente für eine dritte Industrielle Revolution seien vorhanden, es gäbe die Technologie und die Business-Modelle lägen vor.

Über das Buch

Rund um den Globus kippt angesichts der drohenden Klimakatastrophe die Stimmung, und der Protest der Millennials gegen eine Politik, die ihre Zukunft zerstört, wird immer lauter. Gleichzeitig sitzt die Welt angesichts alternativer Technologien auf einer 100-Billionen-Dollar-Blase aus Investitionen in fossile Brennstoffe. Zukunftsforscher Jeremy Rifkin zeigt, wie aus dieser Konstellation die einmalige Chance auf einen Green New Deal entsteht. Seine Warnung:

• Der ökonomische Kollaps unserer Zivilisation steht unmittelbar bevor.

• Um 2028 wird die Blase platzen und die Weltökonomie in eine globale Betriebsstörung führen.

Was bedeutet das für uns, wo die Energiewende schon lange auf der Tagesordnung steht? Gelingt ein gemeinsamer radikaler Aufbruch in letzter Minute? Rifkin gibt Antworten.

Buchtipp

Green-New-Deal-Buch-191x300 Wie wir das Leben auf der Erde retten können

Der globale Green New Deal

Zu bestellen bei Campus – hier…