ZukunftsMacherin Katja Glasmachers

Katja-Glasmachers Katja Glasmachers: Schule entwickeln - Wandel gestalten

ZukunftsMacherin:  Schulentwicklerin Katja Glasmachers

Meine Vision

Schulen sind zentrale Einrichtungen unserer Gesellschaft. Dort werden unsere Kinder in ihre und unsere Zukunft auf ihrem Weg begleitet und geprägt.

Meine Vision ist ein Land, in dem Schulen zu kreativen Lernräumen werden, in denen starke motivierte engagierte Erwachsene mit Kindern und Jugendlichen neugierig auf die Reise gehen, sie unterstützen zu lernen, ihnen Raum geben zu wachsen, sich auszuprobieren, zu scheitern und wieder aufzustehen. In dieser Welt wird der Beruf der Lehrkraft und der Schulleitung von der Gesellschaft wertgeschätzt und Schulen erhalten jede Unterstützung und Freiräume, um gute Schule zu machen. Unternehmen, Betriebe, Eltern, Vereine, Bildungswissenschaftler/innen arbeiten gemeinsam mit den Schulen und bringen sich ein. Schulleitungen und Lehrkräfte haben Zeit und Raum, sich zu hinterfragen, zu reflektieren und sich mit Themen der Persönlichkeitsentwicklung zu beschäftigen, so dass sie reife, souveräne Vorbilder für ihre Schülerinnen und Schüler sind.

Meine Wut und mein Antrieb

Es macht mich wütend…

  • dass die aktuell desaströse Situation an den Schulen meiner Meinung nach in der Öffentlichkeit immer noch viel zu wenig Beachtung findet. Und dabei geht es leider nicht nur um die maroden Gebäude oder den Lehrermangel. Diese beiden Punkte machen nur sichtbar, was im Inneren des Systems los ist.
  • dass die Situation der Schulen in einem wohlhabenden Land wie Deutschland so vor die Wand gefahren wurde und wird von Entscheidungsträgern, die offensichtlich keine Ahnung haben, was real an den Schulen los ist, was Lösungsansätze sein könnten und daher hektisch irgendwelche Initiativen an den Bedarfen der Menschen an den Schulen vorbei aus der Hüfte schießen.
  • dass Schulleitungen mit zu wenig Personal, zu wenig Geld, zu wenig Aus- und Fortbildung in Sachen Menschenführung, Projektmanagement, etc. ein klein- bis mittelständisches Unternehmen, wie z.B. ein Berufskolleg mit über 100 Kollegen/innen, führen und „nebenbei“ noch unterrichten müssen, ständig Feuerwehr spielen müssen, dauerhaft weit über die Grenzen ihrer Belastbarkeit gehen, um das System am Laufen zu halten und immer weiter ausbrennen.

Viele Menschen haben selbst oder über ihre Kinder schlechte Erfahrungen mit Schule gemacht und winken genervt ab, wenn das Thema Schule auf den Tisch kommt. Das will ich ändern. Wir sollten alle größtes Interesse daran haben, dass wir gute Schule machen, diese entsprechend unterstützen und nicht jede Verantwortung abgeben oder nur meckern.

Mein Tun

Ich unterstütze seit elf Jahren als Schulentwicklerin und Systemische Beraterin (DGSF) Schulleitungen, Schulleitungsteams, Steuer- und Projektgruppen an Schulen, Veränderungsprozesse aktiv und eigenverantwortlich zu gestalten. Ich komme in einem Zeitraum von 6 Monaten bis 3 Jahren regelmäßig an die Schule und erarbeite mit den Schulen je nach Bedarf eine Vision, Ziele und konkrete Handlungspläne, mache mit ihnen Organisationsentwicklung und begleite diese Prozesse flankierend durch Team- und Leitungscoachings. Diese Arbeit bewirkt nachhaltige Veränderung und bringt die Menschen an den Schulen in die Eigenverantwortung und Aktivität – für mich die zentralen Schlüsselkompetenzen in Zeiten wie diesen. Zudem schreibe ich regelmäßig Fachartikel und bin Herausgeberin von zwei Fachbüchern.

Was noch?

Als selbstständige Mutter von drei Kindern beschäftigen mich zudem Themen wie Vereinbarkeit und Ansprüche an die jeweilige Rolle. Daher habe ich im Ruhrgebiet ein Netzwerk für selbstständige Frauen gegründet, die „business, moms & more ruhrgebiet“. Dort schaffe ich einen Raum, in dem selbstständige Frauen in entspanntem Rahmen Fachwissen erhalten, sich vernetzen, kooperieren, gemeinsam wachsen, lernen und sich entwickeln können. Mittlerweile sind wir knapp 200 Frauen. Zudem arbeite ich mit Menschen zu ihren persönlichen Themen in meiner Praxis für Systemische Beratung & Coaching.

Foto: Marco Rothbrust